Neuer Tai Chi Kurs 13-Postures

Yang Jia Mi Quan (der „verborgene“ Stil der Yang Familie).
Der Begründer Yang Lu-Chan wagte es nicht seinen ursprünglichen Stil an die Garde des Mandschu Kaisers zu unterrichten. Daher modifizierte er seinen Tai Chi Stil, der heute als Yang Stil bekannt ist. Erst später unterwies er seinen Sohn Yang Jian-Hou in den „alten“ Stil. In den letzten Jahren seines Lebens übermittelt Yang Jian-Hou die von Yang Lu-Chan ursprüngliche Form an seinen Schüler Zhang Qin-Lin. Wang Yen-Nian lernte bei Meister Zhang Qin-Lin in China. Nach der chinesischen Revolution 1949 brachte Wang Yen-Nian diesen alten Stil nach Taiwan und begann dort zu unterrichten.
Sie können jetzt diese ursprüngliche From bei uns lernen.

 

Tai Chi Stile

Jeder der fünf Tai Chi Stile ist miteinander verbunden, aber die äußeren Bewegungen von Chen, Sun, Wu, Hao und Yang Stil sind anders. Die inneren Energien allerdings bleiben gleich.

Tai Chi Fächer

Einem zufälligen Beobachter können viele Techniken ähnlich erscheinen. In der Tat haben viele Bewegungen denselben Ursprung, aber die feinen Unterschiede zwischen den Künsten machen sie einzigartig.

Die 5 Tai Chi Stile

Chen: Diese Art von Tai Chi enthält eine Kombination aus schnellen und langsamen Techniken, sowie eine Vielzahl von stampfenden Aktionen. Die Entstehung des Chen Stil wird im Allgemeinen Chen Wang-Ting, aus dem Chen Jia Gou Dorf in der Henan Provinz, zugeschrieben. Seine alte Form und die Techniken der Cannon Fist können bis ins 17. Jahrhundert der Chen Familie zurückverfolgt werden.

 

Wu (Hao): Wu (Hao) Tai Chi ist der erste der Wu-Stile. Es stellt eine Mischung aus Yang- und Chen-System dar. Es ist heutzutage ein seltener Stil, vor allem im Vergleich zu den anderen großen Stilen. Wu (Hao) besteht aus weichen, langsamen und kleinen Bewegungen in einer hohen Stellung. Der Schöpfer dieses Stils, Wu Yu-Xiang, war ein Schüler von Yang Lu-Chan und Chen Qing-Ping (Chen Familie). Der Ursprung liegt in der Hebei Provinz.

 

Wu: Dieser gilt als der zweite Wu-Stil im Tai Chi. Es wurde von Wu Quan-You entwickelt, der unter Yang Ban-Hou studierte. Die Charakteristik ist kompakt, natürlich und locker, langsam und ununterbrochen. In Wu Tai Chi lehnen die Praktizierenden ihren Körper nach vorne, bilden vom Scheitel bis zur Ferse eine gerade Linie.

 

Sun: Der Sun Stil ist der jüngste der fünf Familienstile des Tai Chi Chuan. Die Bewegungen des Sun Tai Chi sind einzigartig und vertreten drei andere Systeme, darunter Ba Gua, Xing Yi und Wu (Hao) Tai Chi. Das System wurde von Sun Lu-Tang entwickelte, der von Hao Wei-Chen unterrichtet worden war.

 

Yang: Der Yang-Stil des Tai Chi ist die häufigste Form, die heute weltweit praktiziert wird. Die Beliebtheit dieses Stils wird den öffentlichen Lehren der Yang-Familie zugeschrieben. Die Bewegungen innerhalb dieses Systems sind sanft, langsam, behutsam, sowie groß und weit. Das System wurde von Yang Lu-Chan entworfen, der unter Chen Chang-Xin studiert hatte. Seinen Ursprung hat dieses System in der Hebei Provinz, China.

Lesen Sie auch wie Ihnen Tai Chi im Alter helfen kann.

Auf diese Dinge sollten Sie beim Üben Ihrer Tai Chi Form achten

 

Tai Chi Chuan (Tai Ji Quan) und Gesundheit

Tai Chi Chuan (Tai Ji Quan) und Gesundheit

Schon seit vielen Jahrhunderten wurde Tai Chi Chuan als einer der effektivsten Wege zur Aufrechterhaltung der Gesundheit verstanden. Dieser Schatz wurde dem allgemeinen chinesischen Volk jedoch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts nicht offenbart. Seitdem gilt Tai Chi Chuan weithin als die populärste kriegerische Qigong Übung für die Gesundheit.

 

Tai Chi Chuan (Tai Ji Quan) und Gesundheit

Tai Chi Chuan und Gesundheit

Zuerst sollten Sie verstehen, dass Tai Chi Chuan eine Qigong Übung ist. Obwohl es ursprünglich für die Selbstverteidigung entwickelt wurde. Zweitens, basiert Tai Chi Chuan auf der Grundlage der Theorie von Yin und Yang, das grundlegendste natürliche Konzept im Dao (Weg/Pfad). Das Gleichgewicht von Yin und Yang bleibt das wichtigste Ziel aller Übungen. Aus diesem Grund kann der Gesundheitszustand des Körpers erreicht werden, der vom Gleichgewicht des Yin und Yang abhängig ist. Drittens, Tai Chi Chuan wurde im taoistischen Kloster begründet, wo letztendlich das Ziel der Ausbildung die spirituelle Erleuchtung war.

 

Aus diesem Grund wurde über den Sinn des Lebens ständig nachgedacht und eine friedliche, harmonische Umgebung geschaffen, sowohl äußerlich als auch im Inneren. Das Produkt dieses Umfelds – Tai Chi Chuan, ist ein ruhiger, friedlicher Geist und ein entspannter, gesunder Körper. Diese Elemente sind die kritischen Schlüssel für die Gesundheit, sowohl geistig als auch körperlich. Da Tai Chi Chuan ein Qigong Training ist, folgt die Handlungsweise des Qigong der natürlichen Pflege und Übung – auch bekannt als die Fünf-Regulierungen (Körper – Atmung – Geist – Qi – Seele).

TaiChiForm

Auf diese Dinge sollten sie beim Üben Ihrer Tai Chi form achten

Wenn Sie Ihre Tai Chi Form üben, sollten Sie immer:

 

  • Entspannen
  • sich um Ihr Gleichgewicht kümmern
  • einen ruhigen und konzentrierten Geist beibehalten

TaiChiForm

Es gibt noch einige andere Dinge auf die Sie achten sollten, aber diese drei Punkte sind grundlegend beim Üben Ihrer Tai Chi Form.

Entspannung

Entspannen bedeutet, dass Sie immer versuchen Ihren Körper zu fühlen, zu erkennen wo Ihre Spannungen liegen und wo Sie verkrampfen. Entspannen bedeutet nicht schlaff zu sein, sondern in der Lage zu sein, Ihre Spannung in der Bewegung zu kontrollieren und nicht zu verkrampfen.

Gleichgewicht

Auf das Gleichgewicht zu achten bedeutet, dass Sie immer unterscheiden müssen zwischen Voll (Belastung) und Leer (Nicht-Belastung), sorgfältig Ihr Gewicht verlagern, aufrecht und ausgerichtet zu sein. Sie sollten Ihre Zentrallinie fühlen und wissen, wie Sie die ganze Zeit über im Gleichgewicht bleiben.

Ruhe

Ruhig und konzentriert zu sein bedeutet, dass Ihr Geist mit der Ausführung der Tai Chi Übungen beschäftigt ist und nicht an andere Dinge denkt. Sie lassen nicht zu, dass andere Gedanken das Kommando übernehmen. Sie konzentrieren sich auf Ihre Bewegungen und Ihren Körper. Ihr Geist und Herz sollten leer sein.

Wenn Sie diese drei Prinzipien während Ihrer Übung einhalten können, haben Sie einen guten Start im Tai Chi.

 

 

Wie Ihnen Tai Chi Chuan im Alter helfen kann

 

Wie die meisten Menschen wissen, ist Tai Chi Chuan (oft auch Tai Ji Quan geschrieben) die Zeitlupenbewegung der Chinesen. Diejenigen, die diese Übungsmethode für sich selbst noch nicht entdeckt haben, werden vermutlich schon im Fernsehprogramm eine Dokumentation darüber gesehen haben, in denen Menschen in China, Taiwan, Hongkong oder Singapur Tai Chi im Park geübt haben. Überall dort wo es Gruppen von Chinesen gibt, findet man auch Tai Chi Chuan, das in der Regel in den frühen Morgenstunden von meist älteren Menschen und chinesischen Kampfkünstlern praktiziert wird.

Tai Chi Chuan ist eine unglaublich effektive Methode der Selbstverteidigung. Es dauert viele Jahre, um in der Lage zu sein, diese Phase der Kunst zu erreichen. Daher begnügen sich die meisten Tai Chi Übenden nur mit den gesundheitlichen Aspekten.

Eines der seltsamen Dinge im Tai Chi Chuan ist, dass seine Vorteile am Anfang nicht leicht erkennbar sind. Weder seine gesundheitlichen Vorteile noch seine Kampfkunsttechniken sind durch einen unwissenden Beobachter wahrzunehmen.

Tai Chi Chuan im Alter

Für einen westlichen Menschen ist es nicht einfach diese Schätze zu entdecken, die in den Übungen des Tai Chi Chuan enthalten sind. In der Tat, es ist sogar für die moderne chinesische Jugend nicht leicht diese zu entdecken. Ob Sie ein Abendländer oder Chinese sind spielt dabei keine Rolle. Aber, ob Sie Ihren Geist beruhigen können, Ihre Muskeln entspannen, wie ein Baby atmen und Sie die ursprüngliche Essenz des Universums finden können, dies bedeutet alles.

Wie kann es sein, dass Tai Chi Chuan im Alter helfen kann? Wie können Jugendliche die frühzeitig Tai Chi üben, im Alter weniger leiden und wie können ältere Menschen durch die Übungen vom Tai Chi wieder mobil und jugendlich werden? Es wurde bereits von der westlichen Wissenschaft bewiesen, dass Tai Chi die beste Übung zur Förderung und Erhalt des Gleichgewichts ist, so dass ältere Menschen nicht so leicht hinfallen und sich verletzen können. Aber wie heilt es im Alter?

Der chinesische Philosoph Lao Zi schrieb: „Ein Mann wird sanft und schwach geboren, bei seinem Tod ist er hart und steif, grüne Pflanzen sind zart und mit Saft gefüllt, bei ihrem Tod sind sie verdorrt und trocken. Darum ist das Steife und Unbeugsame der Jünger des Todes. Das Sanfte und Nachgebende ist der Jünger des Lebens. “

Tai Chi Chuan Push-Hands

Wenn Sie die Muskeln, Bänder und Sehnen einer Person betrachten, werden Sie feststellen, dass sich im Alter alle drei verhärten und steif werden. Aber sie werden nicht gleichzeitig steif. Was sich bewegt, bewegt sich weiter. Was starr wird, wird noch steifer. „Ein Scharnier, das benutzt wird, benötigt kein Öl. Ein Scharnier, das nicht benutzt wird, rostet und wird zu einer festen Masse.“

Die Kraft des Tai Chi Chuan liegt in der Nachgiebigkeit und Sanftheit. Durch sanfte Bewegungen dehnt es sowohl Muskeln als auch Bänder, indem es sanft die Gelenke beugt um auch die Sehnen zu dehnen. Es löst harte Bänder und Sehnen und macht sie wieder biegsam, während die Muskeln sich kräftigen können und eine Einheit von Gesundheit und Leistung formen.

Es heisst, westliche Athleten altern wie Hunde – voller Schmerz und Jammer, weil ihre Muskeln hart und ihre Gelenke steif geworden sind. Tai Chi Spieler aber altern wie eine Katze, sie sind in der Lage ihre Klauen jederzeit auszustrecken oder sich in der Sonne zu entspannen.

In dieser Kunst werden die verhärteten Muskeln des Körpers trainiert, um sanft und weich zu werden. Aber es ist nicht die Sanftheit einer „nassen Nudel“, es ist der Sanftmut von Seide den wir zu erreichen versuchen. So scheint der Übende des Tai-Chi-Chuan weich und nachgiebig zu sein, aber hinter der Weichheit verbirgt sich das „Schnappen einer Stahlpeitsche“. Lesen Sie auch unseren Artikel – das Üben Ihrer Tai Chi Form und Infos über die 5 Tai Chi Stile.

Neueinsteiger Aktion im Tai Chi

Trainieren Sie mit uns für 1 Monat

Unsere spezielle Neueinsteiger Aktion

Jetzt Neueinsteiger Aktion buchen

4 Wochen Training für €59,00 (keine Aufnahmegebühr/ 3 x Anfänger Training pro Woche). Probieren Sie unser spezielles Einführungsangebot. Keine Verpflichtungen das Training nach den 4 Wochen fortzusetzen. Sie haben also nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen!

Im Anschluss an dem Einführungsangebot haben Sie die Möglichkeit das Training für 6 oder 12 Monate fortzuführen. Keine Aufnahmegebühr, Sie trainieren einfach bei uns weiter.

Was spricht für unser Programm?

Tai Chi Chuan ist eine langsame und entspannte Meditation in Bewegung. Übungen beruhigen Ihren Geist, bringt Ihnen ein höchstes Maß an Entspannung und natürlicher Leichtigkeit. Fließendes Qi- (innere Energie oder Bioelektrizität) und Blutzirkulation.

Tai Chi kann das Problem der dramatischen Reduktion der Gesundheitsdienstleistungen mindern.  Beruflich bedingte nervöse Anspannungen der modernen Zeit (Stress) / Fehlhaltungen / Rückenschmerzen durch ständiges Sitzen, können gemildert und sogar beseitigt werden.

Der Schlüssel zur Aufrechterhaltung der Gesundheit und Erholung nach einer Krankheit. Eine Methode der Selbstverteidigung. Tai Chi nutzt die Gesetze der Physik und Prinzipien der Kreisbewegung.


Jetzt Neueinsteiger Aktion buchen

Neun Drachen Tai Chi Speerform

Ursprünglich erhielt Yang Lu-Chan (der Begründer des Yang Stil Tai Chi Chuan) seine Ausbildung in der Tai Chi Handform und dem Kampftraining von dem berühmten Großmeister Chen Zhang-Xing, der Chen Familie. So umfangreich wie die Ausbildung bei Großmeister Chen auch war, Yang erlernte keine Waffen von ihm. Yang war bereits ein Experte in unterschiedlichen Waffen, einschließlich dem Speer.

Yang Lu-Chan unterrichtete seine Tai Chi Speerform nur an seine Söhne und ein paar enge hochrangige Schüler. Keine seiner Techniken die er lehrte, nannte er Tai Chi. Noch hatte er jemals eine Tai Chi Speerform entwickelt oder ein Muster, um seine Lehren zu standardisieren.

In Fongs School unterrichten wir die „Neun Drachen Tai Chi Speerform„. Diese einzigartige Tai Chi Speerform basiert auf die Tai Chi Theorie von Yin und Yang. Die Techniken nutzen klebende und aufwickelnde Energie, zum Zweck der Umleitung und zum Steuern der Waffe des Gegners.

 

Kompletter Artikel Neun Drachen Tai Chi Speerform HIER

DSC_3554


Jetzt Tai Chi Probetraining buchen

Tai Chi Chuan Waldperlach-Neubiberg

Das 1. Offene Tai Chi Training vom 13. Juni bis 11. Juli 2015 wurde erfolgreich abgeschlossen.

TaiChi_Training_13_06_2015_3a

Die Teilnehmer lernten ein korrektes Aufwärmen in der Reihenfolge der Gelenke, Qi sinken zu lassen, Grundtechniken um Ganzkörpermechaniken zu verstehen, einfache Partnerübungen zum Verstehen von Energie und Spiraltechniken.

Alle Teilnehmer haben in diesem Kurs am eigenen Körper erfahren, das Tai Chi nicht nur etwas mit „Entspannung“ zu tun hat. Die Schweißtropfen haben bewiesen, dass „ein bisschen“ mehr im Körper passiert.

Ab Mitte September 2015 ist ein regelmäßiges und fortlaufendes Tai Chi Training in Waldperlach-Neubiberg geplant. Genauer Termin und die Lokation wird in Kürze bekanntgegeben. Bei schönem Wetter wird der Unterricht immer im Schopenhauer Wald stattfinden.

Sie haben Interesse und Spaß richtiges Tai Chi Chuan zu erlernen, möchten wieder fit werden und präventiv etwas für Ihr Alter tun? Sie möchten mit dem Partner üben (Tui Shou – Klebende Hände), den Aspekt der Kampfkunst im Tai Chi Chuan erlernen? Fächer, Schwert, Säbel, Speer und Stock?

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Probetermin.


Jetzt Tai Chi Probetraining buchen

1. Offenes Tai Chi Training

Unter dem Motto „Gesundheitsprävention für Alle“ fand am 13.06.2015 das 1. Offene Tai Chi Training im Schopenhauer Wald (Waldperlach/Neubiberg) in München statt.

TaChi_Training_13_06_2015_1a

Willkommen sind alle Menschen, die etwas präventiv für Ihre Gesundheit unternehmen möchten. Dabei aber nicht nur ein reines Gesundheitstraining, sondern auch die Prinzipien der jahrhunderte alten Tradition der Chinesischen Kampfkunst des Tai Chi Chuan kennenlernen möchten.

Leider bei uns hauptsächlich durch Krankenkassen / Fitness Studios / Volkshochschulen und Medien als reine „Entspannungsübung“ bekannt, kann und ist Tai Chi Chuan weitaus mehr als das. In diesen vier offenen Tai Chi Wochenenden (13./27.06./04. + 11.07.) lernen die Teilnehmer ein tieferes Verständnis und die Fähigkeiten des Tai Chi Chuan praktisch und theoretisch in einfachen Übungen kennen.

Vor allem wieder zu lernen unseren Körper im täglichen Leben effizient einzusetzen, nicht wie wir Belastungen vermeiden können (so wie uns die Krankenkassen und Medien in ihren Artikeln immer vorschreiben), sondern wie wir Belastungen besser auffangen und ableiten können.

Geleitet wird der Unterricht von Sifu (Lehrer) Michael Punschke. Dieser Kurs ist offen und kostenlos für alle Interessenten.

Informationen über die Teilnahme (Trainingszeit/Ort) per Email über Kontakt anfordern.

 

Die Bedeutung des Tai Ji Quan

Wenn heutzutage westliche Menschen über Tai Chi sprechen, verbinden Sie dies meistens umgehend mit „Qi“ (Qi-Gong) – mit „Luft“ oder „Atem“. Sanfte, entspannte Bewegungen mit Atemübungen. Diese Verwirrung entsteht durch die Aussprache.

Für diejenigen die kein Chinesisch sprechen klingt „Tai Chi“ oder „Tai Qi“ gleich, da es mit derselben Tonlage ausgesprochen wurde. Im Chinesischen hat dieses Wort mit falscher Tonlage aber eine unterschiedliche Bedeutung.

Daher benutze ich die Pinyin (phonetische Umschrift auf der Basis des lateinischen Alphabets).

Was ist Tai Ji?

Wir sollten als erstes verstehen, dass Tai Ji nicht Tai Ji Quan ist. Viele Leute verwechseln das, speziell westliche Menschen. Sie verbinden Tai Ji mit Tai Ji Quan. Das ist absolut verkehrt. Tai Ji ist eine Philosophie und existiert seit mehr als 4000 Jahren. Sein Ursprung liegt in dem „Buch der Wandlungen“ (易經 Yi Jing). Dieses Konzept, oder Philosophie, wurde später in den Kampfkünsten adoptiert und daraus entstand Tai Ji Quan (vor ca. 1000 Jahren).

Was ist nun Tai Ji?

Tai Ji wird gewöhnlich als das „Große Ultimative“ übersetzt.

太極 Tai Ji = das „Große Ultimative

Letztendlich sehen wir die Übersetzung als das „Große Ultimative“, aber die Bedeutung ist sehr ungenau.

Das „Große Ultimative“ von was?

Daher ist es für viele Menschen sehr schwer die Bedeutung des Großen Ultimativen zu verstehen. Aus diesem Grund beachten wir einen wichtigen Satz aus dem Tai Ji Klassiker (von Wang Zong-Yue, 王宗岳).

Wang Zong-Yue beschreibt:

„Was ist Tai Ji?
Es entsprang aus Wu Ji,
und ist eine wichtige Funktion der Bewegung und Ruhe.
Es ist die Mutter von Yin und Yang.
Wenn es sich bewegt, teilt es sich. In der Ruhe vereint es sich“.

Tai Ji hat seinen Ursprung im Wu Ji 無極.

Was ist dann Wu Ji?

Wu Ji kann als „Extremlosigkeit“ beschrieben werden. Ein absolut leerer Geist: keine Gedanken, kein Verlangen, keine Sorgen, keine Polarität, keine Unterscheidung, …..

Zum Beispiel kann es „Leere“ sein. Es kann nur ein kleiner winziger, winziger Punkt im Raum sein. Das ist Wu Ji.

Was bedeutet das?

Tai Ji ist nicht Wu Ji, da Tai Ji aus Wu Ji entsprang.

Wang Zong-Yue schreibt:

„Tai Ji ist die Mutter von Yin und Yang“.

Daher ist Tai Ji nicht Yin und Yang und es ist auch nicht Wu Ji.

Wo können wir Tai Ji jetzt sehen?

TaiJi_Location

Tai Ji liegt genau dazwischen. Vor langer Zeit stand in dem Buch Yi-Jing: Was ist Tai Ji? Seine Bedeutung ist das Dao. Im 道德經 (Dao De Jing) “The Classic of the Virtue of the Dao“ werden diese Dinge erklärt. Was können wir in der westlichen Gesellschaft daraus schließen? Für sie wäre es wahrscheinlich „Gott“.

Dieses Konzept ist sehr wichtig, da die Chinesen schon vor langer Zeit daran geglaubt haben, dass es in dem Universum (in der Natur) einige Kräfte gibt, die Dinge trennen und auch wieder vereinen.

Aus dem Nichts können zwei Polaritäten gebildet werden. Dies ist, was Naturwissenschaftler heute als Materie und Antimaterie kennen. Wenn Materie und Antimaterie sich wieder verbinden, wird Wu Ji (Leere) daraus. Dafür wurde damals dieses Symbol verwendet:

WuJi

Yin_Yang

Viele Menschen nennen es verkürzt Tai Ji Symbol. Das ist verkehrt. Tai Ji ist über Yin/Yang. Es fehlt noch ein Symbol, die Spirale. Das ist das Tai Ji Symbol.

TaiJi

Die meisten Menschen ignorieren den mittleren Teil (Tai Ji) und sprechen nur über Yin/Yang. Aber der Teil in der Mitte ist der Wichtigste. Wenn wir jetzt dieses Konzept verstehen, können wir sehen, dass dieses Tai Ji Konzept im Tai Ji Quan integriert wurde.

Quan 拳bedeutet Faust (Kampfkunst). Daher, wann immer die Chinesen das Wort „Quan“ verwenden, bedeutet es Kampfkunst.

Die Bedeutung der Theorie in der Bewegung wird im Unterricht gezeigt.

Was ist Tai Ji in der Bewegung?

Wenn wir uns jetzt Gedanken darüber machen – was verursacht unseren Körper sich zu bewegen? Es ist Tai Ji. Es ist der Geist (Yi 意). Wenn wir also Tai Ji im Tai Ji Quan integrieren, ist Tai Ji eigentlich der Geist.

Unser Geist ist das „Große Ultimative“.

Das bedeutet, ich kann überall sein, mein Geist kann überall sein – wo immer er mag. In der Vergangenheit, in der Zukunft. Mein Geist ist kreativ. Alles um uns herum wurde von unserem Geist entworfen. Der Geist ist so kraftvoll, dass er Dinge entstehen lassen kann. Aus diesem Grund ist Tai Ji Quan eigentlich die „Faust des Geistes“.